Jahresrückblick 2021

Als Verein blicken wir auf ein ereignisreiches Jahr zurück und wollen einige Highlights daraus mit Euch teilen. Ein grosses Dankeschön gilt an dieser Stelle unseren Projektverantwortlichen, die sich mit unglaublich viel Herzblut, Schweiss und manchmal auch Tränen in Menschen investieren. Mit dieser Nähe zu Mensch und Not können wir unsere Ressourcen sehr zielgerichtet und wirkungsvoll einsetzen.

Im letzten Jahr haben wir 5 Projekte in 5 Ländern begleitet. Die zweckgebundenen Spenden wurden vollumfänglich in den jeweiligen Projekten eingesetzt. Projektunabhängige Spenden haben wir nach Bedarf auf die Projekte verteilt. Alle Spenden wurden somit vollumfänglich für unsere gemeinnützigen Projekte verwendet. Der Verwaltungsaufwand wird durch die Gründungsmitglieder von lifevest gedeckt.

Gerne stellen wir euch im Folgenden die Mitwirkung von lifevest im Jahr 2021 vor. Weitere Informationen finden sich auf der jeweiligen Projektseite.

Safisha School, Kenia

Mit der Safisha School konnten wir im Jahr 2021 ein wunderbares neues Projekt in unser Portfolio aufnehmen. Die Schule befindet sich in Nairobi (Kenia) und betreut ca. 200 Kinder. Safisha vermittelt Grundschulunterricht auf einem hohen Niveau und ermöglicht vielen Kindern Schulbildung, die sonst aus verschiedenen Gründen keine Schule besuchen könnten. Darüber hinaus werden die Kinder mit Nahrungsmitteln versorgt sowie je nach Bedarf medizinisch betreut. lifevest hat Safisha im Kauf von Land und im Bau eines neuen Gebäudes sowie in der Finanzierung des operativen Schulbetriebes unterstützt.

Garden for Education and Healing, Kamerun

Der Garden for Education and Healing ist in einem vom Bürgerkrieg gebeutelten Land wie noch nie gefordert, dem eigenen Namen Rechnung zu tragen. In einem Kinderheim bieten sie einer grossen Schar an Kindern Schutz und Geborgenheit und setzen sich für deren Bildung und Betreuung ein. Die politische Situation macht die Arbeit sehr anspruchsvoll. Die Unterstützung von lifevest und den vielen Spendern fliesst in die Erhaltung der Infrastruktur und die Deckung der Grundbedürfnisse der Kinder in dieser prekären Lage.

Comunident, Costa Rica

Die Zahnklinik und die Brückenbauten in Costa Rica entwickeln sich immer weiter und sind mittlerweile aus der Region nicht mehr wegzudenken. Im letzten Jahr konnten wir neben dem operativen Betrieb die Zahnklinik mit dem Kauf eines 3D-Röntgenapparates in der anstehenden Wachstumsphase unterstützen. Mittlerweile bietet Comunident ein breites Spektrum an Dienstleistungen im Gesundheitsbereich für die indigene Bevölkerung an. An weiteren Ideen mangelt es nicht und es bleibt spannend!

Novosozdanie, Nordmazedonien

In Bitola bietet Novosozdanie unbetreuten und verwaisten Roma-Kindern einen sicheren Platz im Alltag und wenn nötig eine warme Mahlzeit. Aktuell unterstützt lifevest das Projekt im Unterhalt dieser Angebote. Geplant ist der Erwerb einer Liegenschaft damit die Kinder noch besser betreut und mehr Mahlzeiten zubereitet werden können.

Nothilfe für Migranten, Schweiz

Mit der Nachbarschaftshilfe «Na(c)hbar» hat sich eine schöne Partnerschaft entwickelt, über welche sehr zielgerichtete Unterstützung für Menschen in Not möglich wird. lifevest unterstützte hier sehr individuell und zielgerichtet Familien oder Einzelpersonen, die temporär in eine Notsituation geraten sind und die staatlichen Angebote nicht zur nötigen Linderung führen konnten.

In eigener Sache…

…haben wir mit der neuen Website die Weichen für die Zukunft gestellt. Durch den Prozess der Erarbeitung der Inhalte hat sich auch unsere Mission nochmals geschärft. Zukünftig bauen wir unser Engagement auf den drei Säulen Projekte, Community und Inspiration auf. Ein weiterer Meilenstein war unser Projektupdate, bei welchem alle Projekte vorgestellt wurden und ein fruchtbarer Austausch stattfinden durfte. Danke allen, die dabei sein konnten!

Damit lifevest auch im 2022 lebt, braucht es neben den Projekten eine starke Community und gegenseitige Inspiration. Eine schöne Möglichkeit dazu sind auch im neuen Jahr unsere Roundtables. Diese finden in regelmässigen Abständen in Winterthur statt und bieten eine Plattform für den Austausch in vielfältigen Themen rund um Wohlstand, Teilen, Armut, Freude und alles was noch dazugehört. Die Daten werden auf unserer Website aufgeschaltet oder über unseren Newsletter kommuniziert (anmelden dafür kann man sich auf unserer Website ganz unten).

Und was geschieht sonst noch in diesem Jahr? Dies hängt zu einem grossen Teil von Dir, liebe Spenderin, lieber Spender, ab. Ohne Dich geht nämlich gar nichts. Wir freuen uns deshalb sehr, wenn wir auch in diesem Jahr gemeinsam die Welt ein wenig gerechter machen können. Danke für das Vertrauen und hoffentlich bis bald einmal an einem Roundtable.

Herzliche Grüsse,

Timon Schneider & Dominik Dutkiewicz

Vorstand lifevest Verein

5. Februar 2022
Timon
Share Freedom